Winterwanderung der CDU-Hambrücken 2020

Am Samstag, 04.01.2020 führte der CDU-Gemeindeverband Hambrückenerneut  die traditionelle Winterwanderung durch. In diesem Jahr mal ohneRegen und es waren wieder einige interessierten Mitglieder  gekommen um bei einem gemeinsamen Rundgang auf den neuesten Stand der Entwicklungen in der Gemeinde gebracht zu werden. Ebenso war unser Landtagsabgeordneter MdL Ulli Hockenberger der Einladung erneut gefolgt und nahm sowohl an der Wanderung als auch am darauf folgenden geselligen Teil mit teil. Er hatte wie immer die richtige Wander- Ausstattung mitgebracht. Auch unser Ortsoberhaupt Bürgermeister Thomas Ackermann war erneut mit dabei.

Nach einleitenden Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden Manfred Knopke übernahm wie gewohnt der Fraktionssprecher Theo Mahl die Gruppe und erläuterte an den verschiedenen Stationen in der Gemeinde markante Maßnahmen aus der Vergangenheit sowie Vorhaben in der Zukunft. Beim diesjährigen Rundgang wurden unter anderem Naturschutzmaßnahmen aus der Vergangenheit sowie ihre Entwicklung in den Gewannen Gerlesweideund Rosengärtle begutachtet. So manch interessiertes Mitgliede war erstaunt, was auf unserer so kleinen Gemarkung alles läuft bzw. schon gelaufen ist. Auch der Landtagsabgeordnete Ulli Hockenberger konnte wichtige Informationen mitnehmen bzw. beitragen. Insbesondere auch die Thematik Ehrenamt war bei der Wanderung vorbei an den Vereinsanlagen intensiv behandelt worden. 

Nach dieser wieder sehr interessanten und aufschlussreichen Wanderung traf sich die Gruppe mit einigen Nachkömmlingen im Vereinsheim des HCC zum gewohnt geselligen Teil dieser Traditionsveranstaltung. Zuerst gab es den üblichen, durch Familie Mahl vorbereiteten Sektempfang und verbunden mit den nochmaligen besten Wünsche für alle zum neuen Jahr. Nach einigen Informationen und Dankesworten durch den Vorsitzenden nutzte Ulli Hockenberger noch die Gelegenheit und berichtete über die aktuelle Situation im Landtag. Im Anschluss daran fand wie gewohnt noch eine sehr lebhafte Diskussion statt. Natürlich war auch die anstehende Jahreshautversammlung und natürlich auch die Bürgermeisterwahl Thema.Nach einem leckeren Essen fanden noch viele Einzel- und Gruppengespräche umrahmt von Kaffee und Kuchen statt. Letztlich sah man wie gewohnt viele zufriedene Gesichter, die sich wieder einmal freudig in Gesprächen austauschen und kennenlernen konnten. Einig war man sich allgemein, dass diese Tradition unbedingt weitergeführt werden muss. Der Vorsitzende konnte zum Ende wieder feststellen, dass es sich gelohnt hatte diese Veranstaltung durchzuführen.

Mitgliederversammlung der CDU Hambrücken vom 12. Dezember 2019

Am 12. Dezember 2019 fand wieder eine Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverband Hambrücken im Gasthaus Prinz Carl in Hambrücken statt. Der Vorsitzende Manfred Knopke konnte an diesem Abend erneut eine stattliche Anzahl an Mitgliedern begrüßen. An diesem Abend wurde als Thema der ÖPNV und hier insbesondere die aktuellen Entwicklungen bezüglich Stadtbahn und Busverkehr behandelt. Dazu konnte man sehr kompetente Referenten gewinnen. Dies war zum Einen von der KVV Herrn Peter Mültin und zum anderen den Fraktionsvorsitzenden der CDU-/Junge Liste-Fraktion im Kreistag Herrn Bürgermeister Sven Weigt. Eingangs erläuterte der Vorsitzende Knopke den Sachstand der CDU-Fraktion und des Gemeindeverbandes aus Hambrücken. Bereits hier konnten die beiden Gast-Referenten erkennen, dass an diesem Abend keine unbedarfte Zuhörerschar anwesend war. Bei beiden vorherigen Machbarkeitsstudien hatte die CDU Hambrücken ganz klar eine Stadtbahn-Umsetzung unterstützt und sich fachkundig gemacht. Herr Mültin konnte viele wichtige Details vortragen, die eine bessere Beurteilung der Sachlage ermöglichen. Dies zur Stadtbahn, aber auch zu möglichen Buslinien. Egal ob es Einschätzungen zur Machbarkeit oder Kosten- und Zeitdaten sind, die hinter einer möglichen Umsetzung stehen. Hoffnungen wollte er nicht wecken. Dies insbesondere, weil er selbst für eine Verlängerung der S2 Linie kämpft. Auch bezüglich einer Ost-West bzw. Ost- oder West- Ausdehnung einer Busverbindung konnte er keine Zusagen machen. Hier müsste die Gemeinde zuerst auf eigene Kosten Probebetriebe laufen lassen, erst bei erfolgreichem Probebetrieb Abschluss würde der Kreis Kosten übernehmen. Im Anschluss an Herrn Mültin kam Bürgermeister Sven Weigt mit einigen Informationen, die selbst Herrn Mültin überraschten. So wurde aus einem Gespräch von BM Weigt mit dem Minister Untersteller deutlich, dass derzeit die Kriterien zur Entschei-dungsfindung bei Machbarkeitsstudien überarbeitet werden. Dies alles im Zuge der Klimaschutz-Initiative. Dadurch könnten sich doch noch Chancen auch für eine Verlängerung der S2 ergeben. Auch ist es vorstellbar, dass Teilvarianten realisiert werden können. Realistisch wäre eine solche Realisierung jedoch frühestens in 10 Jahren. BM Weigt berichtete noch über „On Dymand“, „Nightliner“, „Regio Move“, „Home Zone“, „Barrierefreie Haltestellen“ und eine Initiative der SPD zu „365 Euro Tickets“. Dies sind alles aktuelle Verbesserungen bzw. mögliche Varianten zur Verbesserung des ÖPNV.
Einig war man sich allgemein, wenn eine Chance besteht, dann jetzt im Zuge der ganzen Klimaschutz-Maßnahmen. Es ergab sich eine rege Diskussion zwischen den Referenten und den Versammlungsteilnehmern. Zum Abschluss waren sich alle einig, das Thema und Referenten hervorragend gewählt waren. Mit einigen neuen Informationen ausgestattet gingen alle Beteiligten nach Hause und sicher hat keiner das Kommen bereut.

Jahreshauptversammlung am 27.06.2019

Trotz sommerlicher Hitze fand sich erfreulicherweise wieder eine stattliche Anzahl an Mitgliedern zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Der Vorsitzende Manfred Knopke berichtete, dass der CDU Gemeindeverband Hambrücken derzeit aus 112 Mitgliedern besteht. Nach der Begrüßung und der Totenehrung berichtete Schriftführerin Sandra Striegel-Moritz über die vergangenen Aktivitäten wie z.B. den Weihnachtsmarkt, die Winterwanderung, dem Erstellen und Verteilen des Abfallkalenders, der Mitgliederbefragung zur Gemeinderatswahl und natürlich der Kommunal- Europa- und Kreistagswahl. Die Enttäuschung über die erzielten Wahlergebnisse war bei allen deutlich zu spüren. 
Manfred Knopke bedankte sich in seinem Vorstandsbericht für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung innerhalb der CDU, aber auch für die mit der Jungen Union bzw. Jungen Liste. Ebenso bedankte er sich bei allen Gemeinderatskandidatinnen und –kandidaten für ihr Engagement. Im Januar 2020 findet bereits die nächste JHV statt. In der wird dann ein/eine neue/r Vorsitzende/r gewählt. Dies nachdem der derzeitige Vorsitzende Manfred Knopke, wie seit einiger Zeit bereits angekündigt, nicht mehr antritt. Kassiererin Tanja Köhler verlas einen zufriedenstellenden Kassenbericht. Die beiden Kassenprüfer Theo Mahl und Egon Drexler bescheinigten ihr eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung, sodass die Entlastung einstimmig erfolgte. Fraktionsvorsitzender Theo Mahl blickte auf die Arbeit im Gemeinderat zurück. Er hob hervor, dass alle wichtigen kommunalpolitischen Themen von der CDU maßgeblich mitgestaltet wurden. Deshalb ist es verwunderlich, dass diese Arbeit nicht in den Wahlergebnissen honoriert wurde.  Auch der Vorsitzende Manfred Knopke bedauerte sehr, dass die Wähler doch eher europa- und bundespolitisch orientiert gewählt haben. Für ihn ist es sehr enttäuschend, dass insbesondere das weit über ein Normalmaß hinausgehende Engagement der CDU Fraktion im Gemeinderat und die dadurch für alle Bürgerinnen und Bürger eigentlich doch spürbaren positiven Auswirkungen in der Gemeinde kaum Interesse bzw. keine Beachtung finden. Aus den Händen von Manfred Knopke und Sandra Striegel-Moritz erhielt Theo Mahl die Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im CDU Gemeindeverband. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Heinz Braun und ebenso der leider verhinderte Michael Ottliczky geehrt. Da in diesem Jahr keine Neuwahlen stattfanden, endete mit einem kurzen Ausblick auf die kommenden Termine die Jahreshauptversammlung 2019.

Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl

Am Donnerstag 10. Januar 2019 hatte der CDU Gemeindeverband Hambrücken seine Mitglieder zur Nominierungsversammlung für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 eingeladen. Zur Nominierungsversammlung war eine stattliche Anzahl der Mitglieder erschienen. Vorstand Manfred Knopke dankte allen für ihre Bereitschaft, für die Liste der CDU Hambrücken zu kandidieren und sich mit ihren Ideen und ihrem Wissen für die Gemeinde und die Bevölkerung von Hambrücken zu engagieren.Erfreulich war, dass die derzeit für die CDU aktiven Gemeinderätin und Gemeinderäte wieder bereit waren zu kandidieren, und mit den neuen Kandidaten wurde ein Verjüngungsprozess eingeleitet. Wir sind davon überzeugt, dass wir den erfolgreichen Weg der Vergangenheit fortsetzen bzw. noch weiter voran bringen können.Durch die Stichwahlen waren mehrere Wahlvorgänge erforderlich und so zog sich die Versammlung des sehr harmonischen Ablaufs in die Länge. Somit sind wir für die Zukunftsthemen unserer Gemeinde gut aufgestellt, sei es z.B. bei den Kindergärten, den Schulen, Recht, Bauwesen, Gesundheitswesen, Seniorenarbeit, der Digitalisierung, bei den Vereinen oder dem Umweltschutz. Nach dem Stimmenergebnis werden in der Reihenfolge auf der Liste folgende Kandidatinnen und Kandidaten für den CDU Gemeindeverband antreten: Sandra Striegel-Moritz, Theo Mahl, Dr. Marc Wagner, Manfred Knopke, Karlheinz Batschauer, Egon Drexler, Karlheinz Debatin, Christian Kretzler, Christian Manz, Gottfried Neuberth, Florian Debatin, Doris Rothermel-Peters, Steffen Riedel und Horst Soder.